Ursprünglich als industrielle Wohnsiedlung "Stadt des KdF-Wagens" für das neu geschaffene Volkswagenwerk gegründet und bis heute eng mit der Entwicklung dieses Autokonzerns verknüpft, ist die Stadt Wolfsburg ein charakteristisches Beispiel einer geplanten Stadtentwicklung unter dem Vorzeichen wirtschaftlicher Impulse. Die Ausbildung einer kulturellen Identität und die Integration unterschiedlicher Kulturkreise verbinden sich hier mit dem forcierten Ausbau zu einem Zentrum mit hochwertigem Dienstleistungs- und Freizeitangebot.

Aufgezeigt wird der kulturelle Wandel im Medium des Städtebaus am Beispiel der Achse Klieversberg-Schloss. Durch die kontinuierliche Anlagerung der wichtigsten Kulturbauten dokumentiert diese zentrale Längsachse die Entwicklung vom Beginn 1938 bis zur zukünftigen Gestaltung der Stadt. Vier unterschiedliche Aufbau- und Entwicklungsepochen sollen herausgearbeitet werden.

 

 



Laden Sie sich diese
Dokumentation als PDF
herunter.